Free Animal e.V.

Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.

Tätigkeitsbericht Free Animal e. V. 2013

In 2013 hat sich die Zahl der PatInnen und SpenderInnen erfreulicherweise wieder nach oben verändert.

Drei Löschungen, nachdem die Einzüge geplatzt sind und keine Reaktion erfolgte. Eine Kündigung Mitgliedschaft,

eine Kündigung Patenschaft und Auslauf von zwei Geschenkpatenschaften.

  

Bis Ende 2013 unterstützen uns:


  • 128 PatInnen/SpenderInnen (+26)  

  •   74 Mitglieder  (+21)


Tierlebenshof Hunsrück-Mosel e.V.

Aus dem Hof Hild wurde im März 2013 der als gemeinnützig anerkannte Verein Tierlebenshof Hunsrück-Mosel e.V. Dort leben derzeit 5 Schweine, 5 Kühe, 3 Pferde, 1 Pony, 2 Gänse, 2 Kaninchen, 1 Katze und 19 Hunde.

Verstorben sind die Gänse Martina und Nofretete sowie die Hunde Leon, Timon und Snoopy.

Neu hinzu kamen: die Gänse Martina und Nofretete, die Hunde Leon, Snoopy, Karlsson, Fenia, Rio, Zoe, Big Ben, Marianne und Jule. Der Hof im Hunsrück wurde 2013 mit Euro 14950,00 unterstützt, davon Euro 3496,38 aus freien Spenden.


Tierschutzgemeinschaft Stellichte e.V.

In Stellichte leben 8 Hunde, 9 Pferde, 13 Ziegen, 6 Schafe, 2 Kaninchen (vier sind in diesem letzten Halbjahr gestorben), 52 Tauben, 9 Wellensittiche, 5 Nymphensittiche, 1 Fasan, 4 Gänse (1 ist gestorben, 2 sind dazugekommen), 2 Hähne, 4 Schweine und 35 Katzen (3 sind im letzten Halbjahr gestorben).

Die Stellichter wurden 2013 mit Euro 8800,00, davon Euro 6813,50 aus freien Spenden und zweckgebundenen Spenden für die Lübecker Tiere, unterstützt.


Lebenshof Pferdeglück e.V.

Auf Pferdeglück leben zurzeit ca. 147 Tiere; 25 Pferde, 2 Esel, 4 Schweine, 2 Ziegen, 5 Gänse,
21 Enten, 3 Nymphensittiche, 2 Kaninchen, 11 Hunde und ca.72 Katzen, davon 34 mit Namen, die anderen kommen zum Fressen, leben irgendwo in und auf den weitläufigen Dachböden und Stallungen bzw. irgendwo anders im Dorf oder Wald. Auf diese Zahl von ca. 38 kommen wir, da sie nachts und manchmal auch frühmorgens angetroffen werden und Notizen über ihre Farbe und Abzeichen gemacht werden. Wir gehen aber davon aus, dass es
noch mehr sein können anhand des Futterverbrauches.
Gestorben sind 2013: Indexson, Boris, Moritz, Laura, Wilma, Daggi, Elfi, Frieda
Hinzugekommen sind: Chico und Buma (Möpse), Erwin, Else und Emma, Anton,Anja, Alfred und Anna, Joe, Julchen ( Enten) und Konrad (Gans), Diegus und Norbert (Kater) und Aurelian (Wallach).

Pferdeglück wurde 2013 mit Euro 19132,32, davon Euro 6750,49 aus freien Spenden und zweckgebundenen Spenden für die Lübecker Tiere und den Rechtsstreit beim LG Kiel betreffend Lagoony, unterstützt.


Refugium für Tiere in Not e.V. in Castrop-Rauxel

Dort leben zurzeit 37 Tiere; 19 Katzen, 7 Hunde, 4 Enten, 3 Esel, 3 Hühner und 1 Hahn. Neu aufgenommen wurden 5 Hunde und 9 Katzen (4 Welpen; 5 erwachsene Tiere) und 2 Enten. Verstorben sind 1 Hund, 2 Katzen und 3 Hühner. Vermittelt wurden 2 Hunde und 9 Katzen.  

In 2013 wurde sich in Castrop Rauxel intensiv um wild lebende Katzen gekümmert.

Kastriert wurden 14 Kater und 11 weibliche Katzen. Alle Tiere wurden entfloht und entwurmt. Falls nötig, kam eine Zahnsanierung oder sonstige medizinische Versorgung hinzu.

Eine besondere Herausforderung war die Unterbringung und medizinische Versorgung von 26 Katzen (wilde und zahme), die eine plötzlich verstorbene Katzen“schützerin“ zurückgelassen hatte. Die Tiere waren teilweise in einem schlechten Zustand. 3 verunfallte Tiere (2 Hunde, 1 Katze) von mittellosen Privatpersonen sind behandelt worden.

Castrop-Rauxel wurde 2013 mit Euro 1550,00 aus freien Spenden unterstützt.


Endstation Hoffnung

Im Moment leben dort 7 Hunde, 7 Katzen, 12 Kaninchen und 33 Meerschweinchen.

Drei Hunde, 2 Katzen und 5 Meerschweinchen sind verstorben.

Sieben Kaninchen, darunter die beiden deutschen Riesen ex TP Lübeck, sind gestorben.

Neu aufgenommen wurden 3 Hunde, 5 "neue" verwilderte Dorfkatzen wurden im Dezember aufgenommen,

3 Kaninchen kamen hinzu, 5 Kaninchen wurden gut vermittelt: Nestor, Oscar, Paula, Charlie, Emma.

5 Meerschweinchen sind gestorben, 1 vermittelt und 5 wurden neu aufgenommen.

Endstation Hoffnung wurde 2013 mit Euro 3550,00, davon 1327,00 aus freien Spenden und zweckgebundenen Spenden für die Lübecker Tiere, unterstützt.


Tierrechtsverein Themis/Lebenshof Große Freiheit e.V.

Dort leben zurzeit 20 Tiere, 1 Esel (Max), 6 Ziegen, 3 Katzen, 1 Hund, 2 Kaninchen, 2 Hühner und 3 Ponies (Flocke, Daisy und Taiga). Max, Daisy und Oskar (Ziegenbock) wurden 2013 aufgenommen.Free Animal e.V. unterstützt Themis u. a. mit Patenschaften für Flocke und Taiga und durch Übernahme der Hufschmied- und Tierarztkosten für die beiden. Themis wurde ab September 2013 mit insgesamt Euro 2250,00, davon Euro 2040,00 aus freien Spenden und zweckgebundenen Spenden für die Lübecker Tiere unterstützt.


Projekt „Befreite Hühner“  

Es wurden sechs Masthühner aufgenommen, von denen eins nach einer Woche leider verstarb.
Momentan leben dort fünf Masthühner, neun Legebatteriehühner sowie ein adoptiertes Seidenhuhn und Gustav, der Hahn. Das Projekt wurde mit 1339,50 Euro unterstützt, davon Euro 819,50 aus freien Spenden.


Patenschaften

In 2013 übernahmen wir anteilig weitere 5 Kuhpatenschaften über den TSV Flörsheim für Elsa, Lilli, Luna, Oskar und Anton, die im Weideparadies Haunetal leben; Kuhpatenschaften 2013 insgesamt: Euro 2425,00.

Weiterhin übernahmen wir eine Patenschaft für 26 „befreite“ Gänse, monatliche Unterstützung 70,00 Euro für

Futterkosten.


Katzenhilfe Lanzarote

Es wurden insgesamt 20 Katzen vermittelt, hier und in Deutschland, 40 Notfälle mussten aufgenommen werden, vor allem Katzenmütter mit Welpen. Dank Spenden konnten 30 Katzen kastriert werden.Leider musste ein ganzer Wurf Welpen eingeschläfert werden, weil sie FIP hatten (Bauchwassersucht unheilbar). Auch Karlie mit seiner Autoimmunerkrankung ist gestorben sowie Hase, bei dem seine Aidserkrankung ausgebrochen war. Maja, die einen Lebertumor mit Metastasen in der Lunge hatte, sie war gerade mal 2 Jahre alt, ist auch gegangen. Von den 10 Draußenkatzen mussten 2 behandelt werden, ein Blutohr (OP) und eine Augenverletzung..

Aus Hotelanlagen kamen 4 sehr kranke Katzen, von denen nur 2 nach Behandlung wieder zurück konnten, die anderen 2 mussten eingeschläfert werden. Leider musste Sigrid in 2013 feststellen, dass die aufgenommenen Katzen vom Gesundheitszustand schlimmer dran waren als letztes Jahr. Deshalb mussten viele Medikamente und Spezialfutter gekauft werden. Besonders aus Hotelanlagen, in denen wenig kastriert wird, kamen kranke Tiere, die versorgt werden mussten. Der Bestand trotz intensiver Bemühungen um Vermittlung von Katzen hält sich bei Sigrid

immer um die 100 Tiere, die versorgt werden müssen.

Sigrid wurde von uns mit 3080,00 Euro unterstützt, 1453,91 aus freien Spenden.


Verwaltung/Öffentlichkeitsarbeit

Auch in 2013 wurden wir durch verschiedene Tierrechtsorganisationen und Privatpersonen mit Soliveranstaltungen, Brunches, T-Shirt-Verkauf und an Ständen unterstützt. Ein Highlight war das Vegan Dinner in Basel, aus dem 50% der Einnahmen an Free Animal e.V. gingen.

Der Newsletter wurde monatlich an über 250 Interessierte per Mail verschickt. Im Juni und im Dezember erschienen La Vita 3 und 4.Die Flyer wurden in einer überarbeiteten Fassung nachgedruckt.

Es wurde eine Powerpoint-Präsentation über den Verein und seine Arbeit erstellt, die auf Anfrage für Öffentlichkeitsarbeit für den Verein zur Verfügung gestellt werden kann.


Veranstaltungen Free Animal e.V. und der Projekte und Lebenshöfe:

März:

gemeinsamer Infostand mit dem Tierlebenshof Hunsrück-Mosel e.V. auf der Frankfurt Pelzfrei

April:

Infostand Vegan Spring in Hannover

Infoveranstaltung „Lebenshöfe ein Teil der Tierrechtsbewegung?“ in Salzwedel

Info und Kuchenstand Vegan Bake Sale in der Hamburger Innenstadt

Mai:

geplante Teilnahme Vegan and More in Magdeburg musste wegen Hochwasser ausfallen

Juni:

Infostand Eröffnung Fairy Food und Veganz in Hamburg

Juli:

Run for Animal Rights – Nicole läuft für Free Animal auf dem Hamburg Triathlon

Infostand Veganmania Iserlohn

Infoveranstaltung Vegan Brunch in Dortmund

August:

Jahreshauptversammlung in Dortmund

Infostand Vegan Street Day in Dortmund

Infostand Vegan-Vegetarisches Sommerfest in Berlin

September:

Infoveranstaltung Tierbefreiungs-Soli Küche in Hamburg

Tag der offenen Tür auf dem Tierlebenshof Hunsrück-Mosel e.V.

Oktober:

Radiosendung des Lebenshofes Grosse Freiheit Radio SF

Dezember:

2 Tage Infostand Veganer Weihnachtsmarkt in Hannover


Free Animal unterstützt weiterhin verschiedene Kampagnen, u.a. LPT Schließen, Stop Vivisection und „Sag nein zu Milch“.


Die Facebookseite und unsere Homepage wurden regelmäßig aktualisiert. Die Besucherzahl auf beiden Seiten steigt stetig. Auf unsere Newsletter gab es erfreuliche Reaktionen in Form von Spenden und neuer Kontakte. Der Shopverkauf lief gut. Der Entwurf der neuen Satzung wurde vom Vereinsregister des Amtsgerichts aus formalen Gründen nicht in der auf der Mitgliederversammlung verabschiedeten Form akzeptiert. Auf der nächsten Mitgliederversammlung im Jahr 2014 wird erneut über den Satzungsentwurf abgestimmt.


Free Animal e.V. (Vorstand)


Kassenbericht 2013









Salden

Ausgaben

Einnahmen

Differenz




Naspa

939,48







Kasse

527,14








1466,62


1466,82





aus Rücklage



5248,09





Irmenach


14950,00

11453,62

-3496,38




Stellichte


8800,00

1986,50

-6813,50




Pferdeglück


19132,32

12381,83

-6750,49




Lanzarote


3080,00

1626,09

-1453,91




Endstation Hoffnung


3550,00

2223,00

-1327,00




Hühner/Enten


1339,50

520,00

-819,50




Themis


2250,00

210,00

-2040,00




Tierpark Lübeck


683,67

684,00

0,33




NRW


1550,00

0,00

-1550,00




Kuhpatenschaften


2425,00

0,00

-2425,00




Freie Spenden



23197,83







57760,49

60997,78

94,69%




Mitgliedsbeiträge



4836,40





Shop


575,00

1438,05

863,05




Telefon/Internet


804,11


-804,11




Kontogebühr/Zinsen


156,00

15,99

-140,01




Porto


513,27


-513,27




Standmaterial + Gebühr


438,10


-438,10




La Vita/Webseite


1338,18

357,78

-980,40




Flyer/Plakate


238,63


-238,63




Reisekosten


1086,51


-1086,51




Büromaterial


484,18


-484,18




Rechtsberatung Satzung


204,24








5838,22

6648,22

810,00




Naspa

4166,87







Kasse

789,72








4956,59























    

 




Damit haben wir 94,69% direkt an die Lebenshöfe und die einzelnen Projekte weitergegeben.


Hamburg, Januar 2014

Angelika Jones-Singh

1. Vorsitzende